Europapolitische Akademie 2020

Veranstaltungsdatum

24. Jänner 2020 bis 25. April 2020

Ort

Karl-Renner-Institut
Karl-Popper-Straße 8
1100 Wien

Module

Modul 1 – Grundlagen: Einführung in die Europäische Union  
24.–25. Jänner 2020

  • Institutionen, rechtliche Grundlagen und Gesetzgebung in der EU
  • Der Brexit und die Folgen für die EU
  • Rollenspiel zu einem aktuellen Thema

Moderation: Sandra Breiteneder, Bundesfrauensekretärin in der GPA-djp


Modul 2 – Skills: Netzwerken und Lobbying

14.–15. Februar 2020

  • Effektiv und sachlich formulieren
  • Diffamierungen analysieren 
  • Netzwerken als Grundkompetenz auf europäischer Ebene
  • Lobbying, Interessenvertretung und -durchsetzung in der EU
  • Erfahrungsberichte: Netzwerken und Lobbying für ein soziales Europa

Trainer und Moderator: Christian Kraxner, Vorsitzender des Arbeitskreises für Sozialpsychologie und Gruppendynamik


Modul 3 – Grundlagen: Politiken der Europäischen Union: Aktuelle Debatten und sozialdemokratische Perspektiven
27.–28. März 2020

  • Die Reform der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion
  • Die europäische Klimaschutzpolitik
  • Sozialdemokratische Programme für ein anderes Europa

Moderator: Oliver Prausmüller, AK Wien, Abt. EU & Internationales; Lehrbeauftragter an der FH des bfi Wien


Modul 4 – Grundlagen: Die EU und die Grundrechte  
24.–25. April 2020

  • Strategien und Möglichkeiten, Falschnachrichten zu erkennen
  • Gängige Plattformen dazu und Hintergrundwissen
  • Die Asyl- und Migrationspolitik der EU
  • Aktuelle Dossiers aus dem Bereich Grundrechte, Justiz und bürgerliche Freiheiten
  • Die Gemeinsame Außen-, Sicherheits- und Verteidigungspolitik der EU
  • Rollenspiel zum EU-Erweiterungsprozess

ModeratorIn: Rebecca Kampl, Mitarbeiterin im Büro von MEP Bettina Vollath
Gerhard Marchl, Karl-Renner-Institut, Europäische Politik

Exkursion nach Brüssel

Die Teilnehmer_innen sollen im Rahmen eines dreitägigen Aufenthalts in Brüssel die EU-Institutionen vor Ort kennenlernen und mit hochrangigen Vertreter_nnen dieser Einrichtungen, insbesondere aus den Reihen der Sozialdemokratie, ins Gespräch kommen. Ein Teil der Programmpunkte findet in englischer Sprache statt. Es gilt zu beachten, dass die Reisekosten von den Teilnehmer_innen zum Teil selbst getragen werden müssen. Die Hotelkosten werden vom Karl-Renner-Institut und der Foundation for European Progressive Studies (FEPS) übernommen.

Praktikumsplätze

Bei Bedarf und Interesse erhalten die Absolvent_innen der Akademie Unterstützung bei der Bewerbung für ein mehrwöchiges bzw. mehrmonatiges Praktikum mit europapolitischer Relevanz im In- oder Ausland.

Zielgruppe

Die Europapolitische Akademie 2020 richtet sich in erster Linie an Aktivist_innen und Funktionär_innen sozialdemokratischer Organisationen und der Gewerkschaft im Alter bis 40 Jahre. Darüber hinaus können sich all jene bewerben, die an sozialdemokratischer Europapolitik interessiert sind. Ein gewisses Grundwissen über die EU wird vorausgesetzt.

Lehrgangsleitung

Gerhard Marchl,
Karl-Renner-Institut 
T: 01-804 65 01-24
marchl@renner-institut.at

Bewerbung

Bewerbungen müssen bis spätestens 25. November 2019 eingesendet werden.

Gerald Marchl,
marchl@renner-institut.at

Preis

€ 390.00